Heute sind wir das erste Mal mit Amoroso auf unserem kleinen, leider inzwischen etwas verwilderten Reitplatz gewesen. Fine hat ihn quasi als Anstandsdame begleitet. Es ging erst mal darum ihn mit der Umgebung vertraut zu machen und zu schaun inwieweit er bereit ist uns zu folgen.

Dabei haben wir ihm erst mal durch Fine vorführen lassen was wir wollen und wie es geht. Ich bin mit ihr über Stangen und zusammengerollte Planen und schließlich über eine ausgebreitete Plane. Als alter Hase ist sie da natürlich ohne mit der Wimper zu zucken hinter mir her gegangen.

Interessant war das er doch etwas verunsichert war. Er hat auf die Rufe der anderen Pferde aus dem Stall geantwortet und ist sobald sich Fine auch nur wenige Meter von ihm entfernt hat gleich hinterher getrabt. Es war also richtig Fine zu seiner Sicherheit dabei zu haben ;-).

Die Planenrolle hat er mißtrauisch beschnuppert und ist dann nach kurzem Zögern brav hinter Friedrich her gegangen. Die helle ausgebreitete Plane war da schon eine größere Herausforderung. Er brauchte so 4 oder 5 Versuche bis er sich wirklich drüber traute. Er wurde euphorisch gelobt und wieder aus gelassen. Genug für den Anfang.