Bienen im Höllthal

Im letzten Janaur habe ich von alztalhonig.de 20 Wildbienen (Rote Mauerbienen) und ein Häusl dazu gekauft. Das Häuschen habe ich unten bei den Hühnern auf gehängt und es wurde sehr gut aufgenommen.

Ende Mai waren schon fast alle Höhlen belegt.

Das Häusl hängt auf der Südseite des Hühnerhauses unter einen kleinen Vordach. In der Nähe habe ich Ihnen eine kleine Wasserstelle gebaut und einen kleinen Teich ausbaggern lassen bei dem sie auch zu den trockensten Zeiten Wasser und feuchten Lehm gefunden haben.

Zum Futtern gab es neben unserer umfangreichen Streuobstwiese ein Feld (ca. 1.000 qm) mit Gründünger. Der Gründünger ist die Mischung Hohebuch in der sich Futtererbse, Sommerwicken, Bittere Lupinie, Buchweizen, Sonnenblumen, Inkarnatklee, Alexandrinerklee und natürlich Phacelia befindet. Diese Mischung bringt über einen sehr langen Zeitraum immer interessantes Futter für die Bienen.

Die Mischung Hohebuch